Dank des ständigen Kalorienzählens bist du schon ein echtes Mathe-Genie und deine Trainings-Disziplin gleicht der eines Olympionikens. Doch aus irgendwelchen Gründen, verlierst du kein Gramm Fett. Das könnte an deiner Alltagsroutine liegen, denn manche Gewohnheiten sind regelrechte Diät-Killer.

Diese 5 Alltagsroutinen ruinieren deine Diät!

1. Zu wenig Schlaf

Wer unter sieben Stunden schläft riskiert nicht nur Heißhungerattacken (schuld ist der aus dem Gleichgewicht geratene Insulinspiegel) am nächsten Morgen, sondern bringt auch seinen Stoffwechsel zum Erliegen. Dein Körper verbrennt besonders effektiv Fett, während du im Land der Träume mit Neu-Single Brad Pitt knutschst.

2. Zu warmes Schlafzimmer

Ein kuschliger Pyjama, dicke Wollsocken, eine Wärmflasche, einen heißen Typen neben dir im Bett und noch eine schnurrende Katze auf dem Bauch können zusammen soooo gemütlich sein. Aber leider, leider macht deine Fettverbrennung bei so viel Wärme Siesta. Wenn du in einem kühlen Raum (Heizung aus) in einem luftigen Baumwoll-Nachthemd und leichter Bettwäsche schläfst, dann braucht der Organismus mehr Energie (= Kalorien im Schlaf verbrennen), um deine Körpertemperatur auf dem gewohnten Level zu halten.

Foto: brautkleider

3. Kaffee am Morgen

Wenn du nicht gleich nach dem Aufstehen eine große Tasse des koffeinhaltigen Getränks in die Hände bekommst, dann ist der restliche Tag für dich gelaufen? Für deine Diäterfolge ist das leider sehr kontraproduktiv! Das Koffein entzieht deinem Körper Wasser – und ohne läuft dein Stoffwechsel nicht rund.

Die Folgen: Der lästige Hüftspeck schmilzt einfach nicht! Die bessere Alternative: Ein großes Glas lauwarmes Zitronenwasser trinken. Das macht lustig, wach und kurbelt den Stoffwechsel an!

4. Mittagspause ausfallen lassen

Im Büro oder in der Uni nie, wirklich nie auf das Mittagessen verzichten. Warum? Wer mittags nicht bewusst und in Ruhe isst, läuft Gefahr den ganzen Tag nebenbei zu snacken. Problem: Du hast keinen Überblick, wie viel du gegessen hast. Meistens isst man nebenbei mehr als während eines entspannten Mittagessens beim Italiener um die Ecke.

5. Falsche Musik beim Workout

Nach getaner Arbeit gehst du brav ins Fitnessstudio und powerst dich auf dem Laufband aus. Problem: Du hörst währenddessen romantische Schmusemusik. Deine sportliche Leistung passt sich den langsamen Tönen an und du verbrennst nicht so viel Energie wie bei einem Workout mit treibenden Beats würdest. (Hier findest du eine Motivations-Playlist für dein nächstes Training.)Sehen Sie mehr: abendkleider kaufen schweiz